Dienstag, 12. Mai 2015

Aus Mum's Leben: Der erste Urlaub ohne Nachwuchs


Zugegeben, richtiger Urlaub war es ja nicht. Vielmehr hatte ich die Möglichkeit, an einer Gleichstellungsschulung in Gotha teilzunehmen. Doch da meine beiden Männer 4 Tage alleine zu Hause auskommen mussten, war es für mich doch eine Art Urlaub. Als ich mich für die Schulung angemeldet hatte, freute ich mich wirklich auf die kleine Mama-Auszeit. Doch je näher der Termin rückte und je schlimmer die Schnupfnase meines Sohnes wurde, desto weniger wollte ich ihn für 4 Tage verlassen. Das Problem kennt wohl jede Mama, die das erste Mal alleine und ganz ohne Nachwuchs verreist.

Und ich muss sagen, ich habe die Auszeit wirklich in vollen Zügen genossen. Gotha ist eine schöne Stadt mit einer tollen historischen Altstadt. Auch das Schloss Friedenstein hatte es mir angetan, weil es in den Gebäuden und im Park so unglaublich viel zu entdecken gab, was man als Familie mit kleinem Kind so wahrscheinlich nicht entdeckt hätte. Dass das Seminarhotel direkt an den Schlosspark grenzte, ließ mich die Mittagspause nutzen, um die historische Umgebung genauer kennenzulernen. Nach Seminarschluss zog ich alleine durch die kleinen Gassen der pittoresken Altstadt, stöberte in den niedlichen, noch Inhaber-geführten Läden und kaufte zahlreiche Mitbringsel für meine Liebsten zu Hause. Schon lange konnte ich nicht mehr so in Ruhe durch eine Stadt schlendern, ohne ständig auf die Uhr zu schauen, damit der Babysitter auch ja pünktlich wieder abgelöst werden kann. Die Ruhe hat mir wirklich gut getan.
Das schönste an der Auszeit waren aber auch die Abende. Mit großer Wanne ausgestattet, lud das Zimmer praktisch zu einem Wellnessabend nur für mich als Mama ein. Mit Luxus-Schaumbad, einem guten Buch und anschließender Maniküre habe ich den ersten Abend wunderbar ausklingen lassen und anschließend auch tief und fest geschlafen. Kaum zu glauben, welche Wirkung es hat, wenn man mal wieder 8 Stunden durchschlafen kann. Ein Luxus - vor allem wenn der Sohnemann gerade Zähne wie am Fließband bekommt.

Der Springbrunnen zwischen Schloss und Altstadt war noch von zahlreichen bunten Tulpen umringt
Im Schlosspark kann man nicht nur wunderbar die Seele baumeln lassen, sondern auch super Joggen.
Die Orangerie im letzten Licht des Tages.
Die Schlosskirche erreicht man über einen direkten Zugang im Schloss. Es ist kein separates Gebäude.
Schon die Dekoration im Bad des Hotelzimmers lud zum Wohlfühlen ein.
Mein Abendprogramm am Ende des ersten Seminartages.
Als arbeitende Mama habe ich die Ruhe ohne Mann und Kind auch einmal sehr genossen.
Auch die Orangerie kann mit einem von Blumen umringten Springbrunnen aufwarten.
Ganz versteckt auf Hinterhöfe stehen manchmal die schönsten Häuser.

Auf jeden Fall kann ich Euch Gotha als Stadt wirklich ans Herz legen. Wer einmal in Thüringen ist, sollte neben Weimar und Erfurt auch unbedingt einen Abstecher machen. Und wer sich etwas für Geschichte interessiert, kann am Schloss Friedenstein viel Wissenswertes entdecken.

Kommentare:

  1. Die Fotos sind wunderschön.
    Bisous Bisous
    Christina von http://madame-christin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Richtig schöne Bilder!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen